Foto © A. KORIDASS, Mainz 2008

2013 habe ich das Projekt "GEO-Tag der Artenvielfalt im Steinbruch Mainz-Weisenau" eingestellt. Sieben Jahre lang habe ich im Juni dazu aufgerufen, einen Tag lang, in einem festgelegten Gebiet möglichst viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken, zu bestimmen und zu listen. Viele haben mit gemacht und beobachteten mit mir die Renaturierung des Weisenauer Steinbruchs. Wir listeten und fotografierten Tiere und Pflanzen im Dienste des Artenschutzes und der Wissenschaft.
Vielen Dank für Ihre/eure Hilfe!

In diesem Zusammenhang danke ich auch dem GEO Magazin (Verlag G+J/Tom Müller), dem Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz, der Stiftung Natur und Umwelt RLP und der HeidelbergCement AG für ihre längjährige Unterstützung.

Im Sommer 2017 habe ich mir ein "Soloprogramm" gegönnt und als Untersuchungsgebiet das mittlere Rotlechtal bei A-6622 Mitteregg/Tirol ausgesucht. Vom 25. Juni bis zum 2. Juli hatte ich mein Biwak dort aufgeschlagen und, soweit es die Gewitter zuließen, Fauna und Flora fotografiert und Arten gelistet.



Nun bin ich dabei diese Ergebnisse zu verifizieren und bei Naturgucker unter dem Projektnamen "Rotlechtal – Fauna und Flora über 1.300 Metern" (Gebiet unter "aktionen" > GEO-Tag der Natur eingeben) zu veröffentlichen.



Viel Spaß beim Stöbern.

Ihr/euer
Andreas Koridass